Home Alexianer Christophorus Klinik Home

Förderkreis des St. Antonius Krankenhaus Hörstel e.V.

Im Jahre 2013 hat der Förderkreis Spielgeräte errichtet.

In seiner Mitgliederversammlung 2013 hat der Förderkreis sich zum nächsten Schwerpunktthema gesetzt, die therapeutische Arbeit des Krankenhauses mit der Errichtung von Spielgeräten zu unterstützen.

Dabei gehen wir von folgenden Überlegungen aus:
Spielen ist soziales Lernen in eigener Regie. Spielen macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit. Im Spiel setzen sich Kinder mit ihrer Umwelt auseinander. Im Spiel machen sie Erfahrungen, erleben die Wirkung verschiedener Handlungsmuster und lernen, dass unterschiedliche Wege zum Spielziel führen. Bewegung ist für Kinder Ausdruck von Lebensfreude. Ein körperlich geschicktes Kind ist auch geistig fit und vielseitig.

Kinder aus suchtbelasteten Familien haben häufig nicht so viel Anregung zu Spiel und Spaß bekommen, weil die Eltern oft mit anderen Dingen beschäftigt waren.
Ist ein Elternteil zur Behandlung in der Fachklinik St. Antonius Krankenhaus Hörstel, kommen die Kinder an den Wochenenden zu Besuch. Wenn sich dann die Erwachsenen über wichtige Themen aus der Therapie unterhalten und Überlegungen zur Gestaltung der Zukunft anstellen, wird das für die begleitenden Kinder schnell langweilig…
Deshalb wollen wir als Förderkreis im Gelände des Krankenhauses verschiedene Spielgeräte installieren, wo die Kinder spielen können. Die Begleitung im Spielen schafft auch eine neue Ebene der Begegnung zwischen Kind und Eltern.

Neben Spielgeräten speziell für Kinder sollen aber auch Mehrgenerationenspielgeräte aufgestellt werden. In einem ganzheitlichen Therapieansatz ist es den Therapeuten des Krankenhauses wichtig, Patienten nicht nur zur Auseinandersetzung mit der Suchterkrankung anzuhalten, sondern sie auch im körperlichen Bereich zu Bewegung, Sport und Spiel anzuregen und damit auch zu neuer Körpererfahrung und Lebensqualität zu führen. Sport und Spiel kann dabei unterstützen, Aggressionen und/ oder Unruhe abzubauen. Spielen schafft neue positive Körpererfahrung, erhöht die Hirnleistung, macht Spaß. Auf diese Weise können das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz jedes Einzelnen erweitert werden. Spielen verbindet Menschen jeden Alters miteinander!

Durch Spendengelder konnten die ersten Spielgeräte bereits angeschafft und installiert werden. So ist eine Schaukelanlage mit einer Brett- und einer Nestschaukel aufgestellt worden.


2 neue Hockeytore und 2 Bolzplatztore laden ein zu Ballspielen, eine Slackline fordert und fördert die Motorik, Balance, Konzentration und Koordination.
Als nächstes steht ein Kletter- und Spielgerüst für Kinder auf dem Wunschzettel…

Das Spendenkonto wird geführt bei der VR- Bank Steinfurt
BLZ: 40361906 oder BIC: GENODEM1 IBB
Kontonummer Förderkreis: 40 74 00 54 00 oder IBAN: DE59 40 36 19 06 40 74 00 54 00
Steuernummer: 327/ 5857/ 2405
Zu erreichen ist der Förderkreis im Krankenhaus unter der Mailadresse: hinterding@fachklinik-hoerstel.de

Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen!!!